Donnerstag, 17. Juli 2014

Ein uhuriger Besuch

Uff, dieser Beitrag wartet schon ewig darauf endlich abgetippt zu werden. Ich habe es einfach nicht eher geschafft. Es war auch alles anders geplant. Ihr kennt es bestimmt, es kommt immer anders als man plant. Nach dem ich nun schon einige Zeit ohne Mann an meiner Seite bin, habe ich endlich meine Depriphase überwunden. Ich meine, klar vergessen hab ich noch auf keinen Fall, aber ich versenke mich jetzt nicht mehr drin, das ich die einzige Frau bin, die alleine ist und alles alleine machen muss und es alles nicht schafft und nie mehr einen neuen Mann findet. Ich schaffe es echt gut und gebe mir jeden Tag aufs neue die Mühe, den wundervollsten Tag für mich und meinen Sohn zu zaubern.
Folgendes wollten wir eigentlich auch gemeinsam machen. Vielleicht ist es ein Grund warum ich es so lange vor mir her geschoben habe. Es geht um Wandtattoos. Ich liebe sie ja sehr. Vor allem wenn es dann noch Eulen sind. Bei Wall-Art durfte ich mir vor einiger Zeit ein Wandtattoo aussuchen.
Ich hab echt Tage damit verbracht mir eins aus zusuchen. Auf der Seite findet man echt wunderschöne und ausgefallene Wandtattoos. Nach langem hin und her habe ich mich dann für ein Eulenpaar auf einem Ast entschieden. Kurze Zeit später hielt ich die Beiden auch schon in der Hand.


So kam das Wandtattoo in einen geeigneten Karton bei mir an. Ich war schon so gespannt, wie das Tattoo aussieht, das ich es direkt ausbreiten musste.

Sind die beiden nicht süß? Nach dem die beiden dann einige Zeit darauf gewartet haben endlich zum Einsatz zu kommen, war es soweit. Ihr großer Moment sollte kommen.
Ich hab mir die Gebrauchsanweisung durch gelesen und hab direkt gedacht "Hey das bekomm ja selbst ich Doofi hin."

Gedacht getan. Zuerst bin ich noch einmal über das Wandtattoo gegangen damit sich das Tattoo an der Klebeseite ordentlich festklebt.
Leider hat das nicht überall so gut geklappt, wie ich mir gedacht habe. Aber wirklich schlimm dort dann nach zu helfen wars auch nicht. Ich hab dann vorsichtig mit dem Fingernagel eine Ecke des Blattes (wie hier zu sehen) abgeknibbelt und auf die Klebefolie gedrückt und schon ging es genauso gut hab, wie alles andere.

Nun habe ich mir den richtigen Platz ausgesucht und es einfach an die Wand gedrückt. 


Nun hab ich vorsichtig die Klebefolie wieder abgezogen. Dabei blieb alles echt gut an der Wand kleben. Ich hatte erst die Befürchtung das nun einiges an der Klebefolie bleibt, aber dem war gar nicht so. 


Das Endergebnis kann sich echt Blicken lassen. Ein wundervolles Wandtattoo in weniger als 10 Minuten an die Wand gebracht. Und das ganz ohne Fluchen und meckern weil irgendetwas nicht klappt. 


Wenn euch das Tattoo nun auch so gut gefällt wie mir dann schaut doch >>HIER<<. Oder schaut auch einfach so rum. Ich bin sicher ihr werdet etwas finden =)

Liebste Grüße

Eure







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Kommentar