Montag, 1. Oktober 2012

Woche drei... Hilfe es wird schwer...

Nun ist Woche drei meines Kaufverbotes um. Es wird schwer. Ich war letzte Woche in der Stadt und hatte noch einiges an Zeit dort zu verbringen. Und was macht man dann? Richtig in vielen Läden gucken und stöbern. Genau das habe ich auch getan.  Es gab soviele tolle Sachen und ich wollte sie alle kaufen. Vorallem ist in meiner No-Buying Geldbörse einiges drin. Ich bin nämlich mit einem Plus von knapp 100 Euro in den nächsten Monat gestartet. Ich also schon die ganzen vielen tollen Sachen vor Augen wie sie bei mir stehen und ich sie angucken kann und mich dran erfreuen kann. Plötzlich viel mir auf... "Hallo??? Angucken?? Hinstellen??? Dafür ist Duschgel, Deo und Schminke eigentlich nicht gedacht." Also schwubbs den Wagen an die Seite gestellt und den Laden schnellst möglich verlassen. Ich mein, klar bin ich auch nur eine Frau aber, nein ich habe genug von allem!! Selbst für meine Blonde Strähne im Haar war ich nach dieser Aktion zu geizig mir Farbe zu holen. Das hat mein Liebster dann gemacht und gleich noch Rote Farbe mit genommen damit ich sie endlich rot machen kann. Sonst verlief die Woche frei von Shopping anfällen. Bis gestern... Wir waren gestern auf dem Trödelmarkt und da habe ich knappe 25 euro gelassen. NEEEEIIIN. Okay das meiste war für Essen. Aber trotzdem ärgert es mich. Worüber ich mich freue ist, das ich Miniaturen gefunden habe die echt klasse sind und die ich schon die ganze Zeit haben wollte. Ich konnte einfach nicht vorbei gehen. So wandern nun jetzt 30Euro Strafe in meine Geldbörse. Naja, ich habe es gerne gemacht!! Für meinen Sohn habe ich Schlümpfe gekauft. Er liebt sie total und für 5Euro 3Stück konnte ich einfach nicht vorbei gehen. Wie gesagt den Rest habe ich dann für Essen ausgegeben. Mein erster Rückfall nach drei Wochen. Jetzt startet die vierte Woche und ich bin hoch Motiviert. 
Schaka, ich schaff das! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Kommentar